SPD bereitet vor Ort den Fahrplan für die Bundestagswahl am 22.09.2013 vor

Kommunales

Erste Überlegungen zur Kommunalwahrl im Mai 2014

Die Vertreter der SPD-Ortsvereine Oberwesel und St. Goar haben sich getroffen und einen ersten Entwurf für den Fahrplan zur Bundestagswahl im September vorbereitet. Außerdem wurden erste Überlegungen zur Kommunalwahl im Juni 2014 angestellt. Zu dieser Besprechung konnte der Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes, Reinhold Rüdesheim, neben der Abordnung aus St. Goar und Oberwesel auch den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisparteirates, Dietmar Tuldi, aus Ellern begrüßen. Der SPD-Ortsverein St. Goar wurde vertreten von Bernd Heckmann, Mitglied im Verbandsgemeinderat, Rüdiger Vettin, St. Goar-Fellen, Mitglied im Bauausschuss der Stadt St. Goar und Hans-Werner Stein, Fraktionssprecher im Stadtrat St. Goar. Für den SPD-Ortsverein Oberwesel waren anwesend, Heinz Fischer als Vorsitzender, Ilka Hündorf, Fraktionssprecherin im Stadtrat und Hans-Josef Stahl, Mitglied im Verbandsgemeinderat. 

Schnell war man sich einig die SPD-Kandidatin für den Bundestag im Wahlkreis Rhein-Mosel-Hunsrück, Anja Bindges aus Traben-Trarbach für verschiedene Termine einzuladen, um sie den Wählerinnen und Wählern in unserer Verbandsgemeinde bekannt zu machen. Und zwar, für eine gemeinsame offene Mitgliederversammlung der SPD-Ortsvereine St. Goar und Oberwesel, zur Weinhexennacht in Oberwesel am 30. April und zu einer Veranstaltung zum Thema „Soziale Verantwortung“, ein politischer Schwerpunkt der Anja Bindges sehr am Herzen liegt. Gleichzeitig wird mit dieser Veranstaltung, dass 150-jährige SPD-Jubiläum in diesem Jahr mitgefeiert.

Anlässlich der Kommunalwahl 2014 will man mit Mitgliedern und Freunden ins Gespräch kommen, um sie z. B. auch für eine Kandidatur in der Kommunalpolitik zu gewinnen. Allen Anwesenden ist klar, dass die Besetzung der Kandidatinnen und Kandidaten für die verschiedenen Positionen in den Kommunalparlamenten und Ausschüssen innerhalb der Verbandsgemeinde, in den Städten, den Ortsbeiräten, den Gemeinden oder Verbandsge-meinde eine riesige Aufgabe darstellt. Darum bitten wir alle an sozialdemokratischer Politik interessierte Bürgerinnen und Bürger sich per E-Mail unter reinhold.ruedesheim@t-online.de zu melden und sich auf unserer Internetseite www.spd-stgoar-oberwesel.de zu informieren.

Der Wille im Team zu kämpfen war spürbar und das Heft in einer Demokratie nicht allein einer absoluten Mehrheit zu überlassen, die oft zu lange braucht, um wichtige Themen wie Bildung, Demografie, oder kommunale Energiepolitik anzupacken.  

Am Ende wurde das nächste Treffen am 07.05.2013 in St. Goar festgelegt. Dabei sollen dann schon konkretere Überlegungen angestellt werden, wie man sich z. B. sich neben dem Internetauftritt, dem Bürgerdialog in den modernen Medien stellen kann.

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 600373 -