Erfolgreiche Klausurtagung der SPD St. Goar-Oberwesel

Kommunales

Reinhold Rüdesheim hatte in diesem Jahr zur Klausurtagung nach Oberwesel eingeladen. Mit den Fraktionsmitgliedern und Funktionsträgern wurde über die Ziele und die Strategie der SPD für 2010 diskutiert. Herr Norbert Klingele, Abteilungsleiter Finanzen, stellte den Haushaltsplan der Verbandsgemeinde für 2010 vor. Michael Maurer, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, ging auf die Haushaltssituation im Kreis ein und berichtete über das Fehlverhalten von CDU-Abgeordneten, die sich eigenmächtig Zugang zu einem internen Polizeiinformationssystem verschafft hatten. Bei dieser Gelegenheit bat Ilka Hündorf und Bernd Heckmann, Michael Maurer, um Unterstützung in seiner Funktion als Kreistagsmitglied bei der Einrichtung einer Realschule Plus am Schulzentrum in Oberwesel.

Grundsätzlich will die SPD weiter bei den anderen Parteien dafür werben, auch wegen der demografischen Entwicklung, ein Zukunftskonzept 2020 und ein Sozialkonzept für die Verbandsgemeinde zu entwerfen.

Die Mandats- und Funktionsträger der SPD waren sich einig, dass die Verbandsgemeindeumlage weiter gesenkt werden muss, um die Gemeinden zu entlasten, auch damit diese besonders in der Krise investieren können, damit die regionalen Handwerker Beschäftigung haben.

Nach Ansicht der lokalen SPD-Vertreter soll die Energieeinsparung auch künftig weit oben auf der Agenda stehen. Bei einer eventuellen Kommunalreform ist der SPD wichtig, das eine qualifizierte, effiziente, gut erreichbare und freundliche Verwaltung für den Bürger zur Verfügung steht.

Oberste Priorität wird für die SPD auch weiterhin Bildung und Schule haben, da war sich die gesamte Fraktion mit den weiteren Funktionsträgern einig, zumal jeder der Anwesenden aus eigener Ansicht weiß, wie wichtig Bildung in seinem Leben ist und wie gut jeder davon profitieren kann.


Klausurtagung

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 600985 -