Zukunft gestalten - mit sozialer und ökologischer Verantwortung

Das Team der SPD für die Wahl zum Verbandsgemeinderat am 25. Mai 2014

Herzlich willkommen bei der SPD der Verbandsgemeinde St. Goar- Oberwesel

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Sie finden aktuelle Informationen zu Themen in der Verbandsgemeide St. Goar- Oberwesel.

Machen Sie auch davon Gebrauch mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Rüdesheim               

Vorsitzender SPD-Gemeindeverband St. Goar- Oberwesel

 
 

Reinhold Rüdesheim mit Martin Burkert, Vors. Verkehrsausschuss Bundestag Bundespolitik Güterzüge müssen ab 2020 leiser fahren

Der Bundestag hat am 30. März 2017 das Schienenlärmschutzgesetz einstimmig beschlossen. Die Koalitionsfraktionen hatten dazu einen umfangreichen Änderungsantrag vorgelegt. Es ist gut wenn Verkehr auf der Schiene rollt, sowohl aus Gründen der Verkehrssicherheit als auch wegen des Umweltschutzes. Allerdings ist der Lärm von Güterzügen eine schwere Belastung für die Anwohner.

Ab Fahrplanwechsel 2020 (13. Dezember 2020) ist daher der Einsatz lauter Güterwagen auf dem deutschen Schienennetz verboten. Güterwagen die noch nicht umgerüstet sind, dürfen nur in Ausnahmefällen mit reduzierter Geschwin-digkeit fahren (Einfluss der EU-Länder). Danke an Gustav Herzog, MdB/SPD, Verkehrspolitiker aus Kaiserslautern und Mitglied des Beirats "Leiseres Mittelrheintal" und Martin Burkert, SPD, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag, die uns am Mittelrhein prima unterstützt haben. 

Veröffentlicht am 26.04.2017

 

Gesundheit Ärzteversorgung in der Verbandsgemeinde

Neues Gesetz im Bundesrat beschlossen                                  Nach Ansicht der Ärztekammer hat unsere Verbandsgemeinde noch eine Überversorgung mit Ärzten. Das wird sich aber wegen der Altersstruktur bald ändern. Deswegen hatte die SPD-Fraktion Bürgermeister Bungert gebeten, die Ärzteversorgung auf die Tagesordnung zu setzen. Vor einem Jahr trafen sich die niedergelassene Ärzte, Krankenhausärzte, Vertreter der Loreley-Klinik, interessierte Bürger und die Mitglieder des „Zukunftsausschusses“ der Verbandsgemeinde um die Ärzteversorgung zu beraten. Die SPD ist stolz auf den aktuellen Stand. Die Loreleyklinik übernimmt den Bereitschaftsdienst der Hausärzte (nach Feierabend und am Wochenende) neben Emmelshausen. Es gibt eine Arbeitsgruppe mit den niedergelassenen Ärzten, Ärzten der Loreley-Klinik und der Verwaltung. Durch diese Zusammenarbeit wollen wir Ärzte finden, die sich in der VG niederlassen.

Veröffentlicht am 02.04.2017

 

Kommunales Demo für eine kommunale Mittelrheinbrücke

Das „Bündnis Kulturlandschaft Romantischer Rhein“ hatte zur Demo in St. Goarshausen-Wellmich aufgerufen. Der Vertreter des Bündnisses sagte, wir wollen eine kommunale Brücke und keine Landesbrücke, die zusätzlichen Durchgangsverkehr bringt. Etwa 500 Bürger vom Mittelrhein waren gekommen, besonders von der rechten Rheinseite. Landrat Frank Puchtler, Rhein-Lahn-Kreis, hielt eine mitreißende Rede für ein Miteinander zum Start der Brücke. Sein Gegenüber aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis, Landrat Dr. Marlon Bröhr, war ebenfalls bis zur Mitte der Veranstaltung in Wellmich.  Die Landesregierung war vertreten mit Staatssekretär Günter Kern (SPD), Innenministerium. Er wies u. a. darauf hin, dass die damalige Bundesregierung in den 1980er Jahren die Mittelrheinbrücke aus dem Bundesverkehrswegeplan herausgenommen hat. Der Landtag war mit der stellv. Fraktionsvorsitzenden der FPD, Monika Becker und mit  Jörg Denninghoff, SPD dabei. Frau Becker sagte, dass man vor 13 Monaten noch eine gemeinsame Wellmicher Erklärung für die Brücke mit Hans-Josef Bracht, CDU, unterzeichnet hätte. Die IHK sprach sich gegen die Verweigerungshaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises aus.

Veröffentlicht am 02.04.2017

 

Familie, Bürgermeister Bungert, Kreisbeigeordneter Klauer, Beigeordnete König, EVG-Vorsitzender Alex Kirchner, D Eisenba Kommunales Auszeichnung: Verdienstmedaille für Reinhold Rüdesheim

David Langner, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, verlieh im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in einer Feierstunde im Koblenzer Rathaus Reinhold Rüdesheim aus Niederburg die Verdienstmedaille des Landes RheinlandPfalz. "Auch Sie haben mit ihrem Engagement einen bedeutenden Beitrag zur Förderung der Gemeinschaft geleistet", sagte er zu Beginn seiner Laudatio.

Die Auszeichnugn erfolgte für seine vielfältigen Aktivitäten in vielen unterschiedlichen Bereichen, insbesondere in der Gewerkschaft. Aber auch außerhalb der Gewerkchaftsarbeit war er in vielfältiger Weise ehrenamtlich aktiv, ob in der Kommunalpolitik, oder in der Kirche.

Veröffentlicht am 23.02.2017

 

(v. l.) Hans-Werner Stein, Heinz Fischer, Reinhold Rüdesheim, Staatssekretär Günter Kern, Peter Ockenfels Kommunales Gespräch mit Staatssekretär Günter Kern zur Kommunalreform

In einem Gespäch mit Staatssekretär Günter Kern aus dem Innenministerium in Mainz wurden die "Leitplanken" für eine Kommunalreform erörtert. Es wurde erörtert unter welchen Bedingungen Partnerschaften mit Rhein-Nahe, Boppard, Rheinböllen oder Emmelshausen eingegangen werden können. Schwierig wird die Partnersuche, wenn es z. B. über den Kreis hinaus geht, weil dann der abgebende und der aufnehmende Kreis zustimmen müssen. Der aufnehmende Kreis muss zudem das Portemonnaie aufmachen.

Das Thema soll mit den Bürgern und in den Fraktionen weiter beraten werden. Mit der VG Rheinböllen gab es bereits das erste Gespäch.

Veröffentlicht am 02.02.2017

 

Bundespolitik SPD schickt Benjamin Zilles ins Rennen um das Bundestagsmandat

Die SPD Rhein-Hunsrück hat ihren neuen Schatzmeister, den 29-jährigen Benjamin Zilles aus Sargenroth, als Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201 Mosel/Rhein-Hunsrück nominiert. Benjamin Zilles kann sich einer breiten Unterstützung der Rhein-Hunsrücker Sozialdemokraten sicher sein: Seine Nominierung erfolgte einstimmig bei der gemeinsamen Klausurtagung in Boppard durch den erweiterten Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion.

Veröffentlicht am 14.12.2016

 

Bundespolitik Malu Deyer neue Bundesratspräsidentin

Der Bundesrat hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer einstimmig zur neuen Bundesratspräsidentin gewählt. Dreyer wird das Amt am 01. November 2016 antreten. Sie nimmt diese Funktion für ein Jahr wahr. Deswegen findet auch am 02. und 03.10.2017 die Feier aus Anlass der Deutschen Einheit in Mainz statt.

Veröffentlicht am 18.10.2016

 

Kommunales Zukunftsthemen in der Verbandsgemeinde!

Die Welt verändert sich, das wirkt sich auch auf unsere Region aus: Demografische Entwicklung, Verstädterung, Digitalisierung, Mobilität, Arbeit 4.0, Klimaveränderung/Energiewende, Wissenskultur, Globalisierung, Individualisierung, Gesundheit.... Auf Initiative der SPD wurde im Verbandsgemeinderat ein Zukunftsausschuss "Auschuss für Wirtschaft, Tourismus, ZukunftsiDeeen und Kultur" eingerichtet. Zu diesen Ausschusssitzungen lädt der Bürgermeister die Bevölkerung ein, um mitzureden und Lösungen für die Zukunft zu finden.

Die SPD hat dazu Themenvorschläge für die Diskussion in den nächsten Jahren gemacht. Das erste von uns vorgeschlagene Thema "Ärzteversorgung" wurde bereits erörtert.

Veröffentlicht am 14.10.2016

 

Alexander Schweitzer, Fraktionsvorsitzender in Mainz mit Ilka Hündorf, Uwe Lahnert, Reinhold Rüdesheim, Paul Hündorf und Kommunales Mittelrheinkonferenz 2016

In Kaub fand die "Mittelrheinkonferenz 2016" der SPD  in Anwesenheit von viel Prominenz statt: Rudolf Scharping, Ministerpräsident a. D., Roger Lewentz, Innenminister, Alexander Schweitzer, Fraktionsvorsitzender der SPD, Michael Hüttner, Mitglied des Landtags (aus Dellhofen), Frank Puchtler, Landrat des Rhein-Lahn-Kreises und Vorsitzender des Zweckverbands "Welterbe Oberes Mittelrheintal" sowie viele andere kommunale Vertreter. Stadtbürgermeister Karl-Heinz Lachmann war genauso anwesend wie die Vertreter aus der VG St. Goar-Oberwesel.  

Veröffentlicht am 02.10.2016

 

Fraktion Sanierung Rheingoldbad! Belastung für die Gemeinden?

Die ersten Aufträge zur Sanierung des Rheingoldbades neben den Aufträgen an die Planer wurden vergeben. Manche Kostenpositionen liegen unter den Planungen andere erheblich darüber. So ist das, wenn man was plant, weil im Laufe der Planung neue Ideen dazu kommen, kaum vorhersehbare Ereignisse oder geringer Wettbewerb bzw. Hochkonjunktur. Die Planung für das Schwimmbad lag im Dezember 2015 bei  2,9 Mio. Euro, der aktuelle Stand (September 2016) liegt bei 3,4 Mio. €.

Veröffentlicht am 02.10.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 540946 -

Termine

Alle Termine öffnen.

13.04.2017 - 15.10.2017 Internationale Gartenausstellung

01.05.2017 Tag der Arbeit

03.05.2017 60. Jahrestag: Gesetz zur Gleichberechtigung von Mann und Frau

Alle Termine

 

Info der Woche

 

Folge uns auf Facebook